Stand: Montag, November 18, 2019

DSCN3211

Mieterbetreuung - das für die Betreuung der von der Sanierung betroffenen Mieter zuständige Büro wurde von der Steinstr. 81 (vormals Nr. 78) in die John-Locke-Str. 21 verlagert. Der Leiter der Mieterbetreuung, Herr Süss, teilt sich dieses Büro mit der Bauleitung der Firma SPP. Das neue Büro ist neben dem zur Zeit in “Betriebsurlaub” smileybefindlichen Café Yellow zu finden. Im Übrigen ist der Umzug mit der bürokratischen Auslegung des Zweckentfremdungsgesetz begründet.

CIMG0019

Rowdytum - mit viel Aufwand und Geldeinsatz hat STADT UND LAND den Platz um das Denkmal “Flieger” saniert und einen Ort der Entspannung geschaffen. Abends wird die Figur von drei im DSC_0506Boden eingesetzte Scheinwerfer angestrahlt.
Diese Idylle scheint leider gewissen Rowdies nicht gefallen haben und so sind sie herangegangen, in der vergangenen Woche diese drei Scheinwerfer sinnlos zu zerstören. Da die angebrachten Flatterbändern dem Wind der letzten Tage nicht standgehalten haben, ist das eigentlich abgesperrte Betreten sinnlos geworden und die noch herum liegenden Glassplitter stellen eine gewisse Unfallgefahr da.
Wieder stellt man sich die Frage, wer tut so was und was geht in den Köpfen der Idioten oder Idiotinnen vor?angry

hacker

Phishing-Emails: Immer öfter versuchen Betrüger mit täuschend echt aufgemachten Phishing-E-Mails arglose Internetnutzer auf manipulierte Internet-Seiten zu locken. Der Hintergrund ist dabei stets der Gleiche: Verbrecher versuchen auf leichte Weise, an schwer verdientes Geld zu kommen. Dazu bedienen Sie sich verschiedener Maschen. Das Ziel lautet persönliche Daten abzugreifen, Schadprogramme auf dem Computer zu installieren oder diesen zu kapern und dann Lösegeld zu erpressen

Wer in so eine Falle getappt ist, sollte sofort die Internetseite des Bundesamtsamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) konsultieren. Denn dort eine Checkliste von BSI und Polizei herausgeben, die den pdf-icon5. Phishing-Opfern eine Anleitung für erste Notfallmaßnahmen an die Hand gibt. Die Checkliste kann hier mit einem Klick auf das PDF-Symbol heruntergeladen werden.
Quelle(computerwissen.de\windows secrets)

Klaistow-08

Kürbisfahrt nach Klaistow - STADT UND LAND hat am 25.10.2019 im Zusammenwirken mit den John-Locke-Treff mit Mietern unserer Siedlung eine Bus-Tagesfahrt zum Gutshof Klaistow unternommen.

Das Programm: Ausstellung “Der fabelhafte Wald der Kürbisse” - Kürbismarkt und Hofladen - Scheunenküche - ab 15:00 Uhr im Hofrestaurant Kaffee und Kuchen satt - danach Heimfahrt

Es war ein voller Erfolg - große Teilnehmerschaft, damit ein voller Bus und eine lohnende Fahrt, schönes Herbstwetter, so dass es ein gelungenes Zusammenspiel von Sonne und Kürbisschau gab. Dieser Erfolg gibt dem John-Locke-Treff die Grundlage für neue ähnliche Angebote an uns Mieter.

Gesetzbuch

Zweckentfremdungsgesetz - ein Begriff aus der Behördenwelt hat auch vor dem Büro unserer Mieterbetreuung nicht hat gemacht. Das Gesetz bestimmt: “Wohnraum darf im Land Berlin nur mit Genehmigung des zuständigen Bezirksamts zu anderen als Wohnzwecken genutzt werden.” Daraufhin musste kurzfristig die als Büro genutzte Wohnung in der Steinstr. 81 geräumt werden. Die ebenfalls von der Bauleitung der Firma SSP genutzte Wohnung wird auch in Kürze geräumt.
Was interessiert das Bezirksamt, dass die von der Sanierung schon geplagten Mieter Umwege zur Mieterbetreuung machen müssen und das, obwohl noch zahlreiche Wohnungen in der Siedlung leer stehen -angry Behördengeist und fehlende Bürgernähe!!

E-Akku brennt - SWR-Fernsehen

E-Bike-Akku brennt - dass Smartphone-Akkus oder Laptops-Akkus während des Ladevorgangs in Flammen aufgingen, hat man in der Vergangenheit schon gelesen. Mit Zunahme der E-Bikes und E-Skooter zeigt sichattention-icon durch aktuelle Fälle eine Ausweitung der Gefahrenquellen. In München entstand ein erheblicher Wohnungsbrand beim Aufladen des in die Wohnung mitgenommenen Akkus. Aber auch in anderen Orten wurden beim Akku Aufladen entstandene  Feuer in Keller, Garagen, Parkhäusern oder auch in den Fachgeschäften gemeldet.

Actions-system-switch-user-icon

Wohnungstausch-Programm bisher ein Flop - das vor einem Jahr groß angekündigte Programm der fünf landeseignen Wohnungsbaugesellschaften hat sich bisher als nicht erfolgreich gezeigt. In der RBB-Abendschau wurde berichtet, dass bisher trotz 4200 Tauschanmeldungen nur 52 Wohnungswechsel erfolgten. Es hat sich immer wieder gezeigt, dass die Erwartungshaltung der wechselbereiten Mieter von der Realität der Angebote enttäuscht wurde. Vordergrund der Wechselbereitschaft scheint die Verbesserung der Wohnverhält-nisse und nicht unbedingt der Tausch großer Wohnungen gegen kleinere zu sein. Damit bleibt der Gedanke füsmileyr die Initiative für das Wohnungstauschportal auch in Zukunft unerfüllt. Was hinter dem Wohnungstausch-Portal steht, beschreibt ein Klick Cursor-Click-2-iconhier

Zählerkasten Keller geschlossen

Wenn der Zähler verschlossen im Keller ist: Immer wieder wird man auf die Stromkosten und den Wechsel des Anbieters hingewiesen, aber wie kann ich meinen Stromverbrauch überwachen, wenn ich nicht an den Zählerstand komme. In einem Urteil des Amtsgericht Charlottenburg vom 18.1.07 - AZ 218 C 441/06 - heißt es:
Die Platzierung des Stromzählers in der Wohnung bei Abschluss des Mietvertrags gehört zur Beschaffenheit der Wohnung, die vom Vermieter zu erhalten ist. Der Vermieter ist ohne Zustimmung des Mieters nicht befugt, den Stromzähler in den Keller zu verlegen.”
Leider hat sich STADT UND LAND darüber hinweggesetzt und ohne jeglichen Versuch der Zustimmungs-einholung die Zähler in den Keller verlegt. Nach einem umfangreichen Schriftwechsel des vom Autor damit beauftragten Berliner Mietervereins kam es zum Ergebnis, es sei nun mal so und der Mieter hätte ja die Möglichkeit, zusammen mit dem Hauswart Einblick in den Zählerstand zu nehmen. Aber was ist, wenn der Hauswart in Urlaub oder krank ist und die Vertretung gar nicht weiß, um welchen Zählerkasten es sich handelt?angry

Zählerkasten offen

Glasiglus lichtenbergmarzahnplus-de

Glascontainer verschwinden aus der Siedlung - gemäß Aushang der BSR mit der schleimigen Anrede “Liebe Hausgemeinschaft” wird angekündigt, dass die Glastrennung vor Ort abgeschafft wird und aus den Müllplätzen entfernt werden. Stattdessen werden wir BSR-Kunden aufgrund vom Senat gewährleisteten Monopols zur einer Glasentsorgung weitab unserer Siedlung aufgefordert. Für den Autor ist es klar, diesen Weg gehe ich nicht mit und entsorge künftig im Hausmüll!!!
Die BSR empfiehlt, das Glasgut künftig in weitentfernte Plätze wie

  • Zescher Str. 5 - 1,3 km von meiner Wohnung entfernt oder
  • Groß-Ziethener Str. 26-36 -  0,9 km von meiner Wohnung entfernt oder
  • Im Domstift/Carl-Steffeck-Str. - 1,3 km von meiner Wohnung entfernt oder
  • Barnetstr. 41angry - 1,, km von meiner Wohnung entfernt

zu entsorgen. In der RBB-Abendschau stellt sich ein Sprecher der Umweltsenatorin hin und lügt schamlos, dass es für die nur 300 m Fiußweg zum nächsten Glascontainer sein werden 
Dazu kann der Autor nur sagen:
BSR und Senat, ein sehr guter Beitrag zum Umweltschutz! 

DSC_0509

Balkonabfluss freihalten: Mieter müssen dafür sorgen, dass Wasser von ihrem Balkon abfliessen kann. Dazu gehört, das Abflusssieb regelmäßig von Laub oder anderen Verschmutzungen zu befreien. Der Abfluss darf nicht durch Kübel, Getränkekisten oder Rasenteppiche behindert werden.
Nach gängiger Rechtssprechung ist der Mieter dazu verpflichtet, alle ihm zumutbaren Maßnahmen zu ergreifen, um Schäden zu vermeiden oder zu verringern. Ist der Abfluss verstopft, ist der Vermieter schnellstmöglich zu informieren, um den Mangel zu beseitigen.
Diese Sorgfaltspflicht besteht nach Ansicht des LG Berlin auch bei längeren Abwesenheitszeiten. Das bedeutet, dass der freundliche Nachbar nicht nur die Blumen gießt, sondern auch das Abflusssieb frei zu halten hat. (Urteile Landgericht Berlin Az: 61 S 379/85 und Az: 61 S 344/80) - (Quelle: www.freiepresse.de)

Copy of IMG_1279

Der lange Blick auf Bauhütten - seit nunmehr 500+ Tagen (seit Februar 2018) schaut Copy of IMG_1283der Rabe von den Balkonen der Häuser Steinstr.78 bis 86 auf die endlose Schlage von Baubüros, Baumaterialien und Containern mit zum Teil kontaminierten Bauschutt. Ein Ende scheint immer noch nicht in Sicht zu sein. Mit diesem Zustand sind neben dem deprimierenden Blick vor allen Dingen Baulärm und erheblicher Baustaub verbunden. Es wäre schön, wenn man bald wieder auf eine satte grüne Wiese und den dichten Baumbestand blicken könnte.

Dresdner Bahn 09

Dresdner Bahn: Nunmehr haben die Bautätigkeiten rund um die so genannte Dresdner Bahn auch die Bahnhofstraße erreicht mit Straßensperre und Straßenverengungen. In 2020 soll dann die Sperre der gesamten Bahnhofstraße folgen. Eine Bildserie der RBB-Abendschau über die einzelnen Baumaßnahmen zum Umbau am S-Bahnhof Lichtenrade nach Klick auf diesen Button Link Dresdner Bahn

Bielefeld und Mieterbeirat: Was verbindet der Begriff Mieterbeirat mit Bielefeld, wird man sich hier fragen? Über der Stadt Bielefeld schwebt der Fluch der sogenannten Bielefeldverschwörung - WIKIPEDIA schreibt dazu: “Die Bielefeldverschwörung ist eine Satire, die behauptet, die Stadt Bielefeld gäbe es nicht.......” 
Eine ähnliche Verschwörung könnte auch auf den Mieterbeirat der John-Locke-Siedlung zutreffen - jeder hat den Begriff schon mal gehört, es soll auch eine Wahl gegeben haben, aber niemand kann dessen Existenz belegen, weil man von dem Beirat weder liest, hört oder er sonstwie auffällt. Nur STADT UND LAND scheint den Mieterbeirat zu kennen, denn im letzten STuL-Magazin  gratuliert man ihm und freut sich auf eine konstruktiveEmjoy 3 Affen  Zusammenarbeit.                                                                                              Einstufung:

John-Locke-Treff

John-Locke-Treff - STADT UND LAND bietet ab 28. August 2019 uns Mietern einen regelmäßigen Treffpunkt mit Freizeitaktivitäten, speziellen Kursen und Sozialsprechstunden an. Geleitet wird dieser Treffpunkt von Frau Katrin Sobczynski - sie kennen wir Mieter noch als engagierte Mieterbetreuerin während der Haupt-Sanierungsphase.
Der John-Locke-Treff findet statt in der John-Locke-Straße 25, 12305 Berlin - im ehemaligen Waschhaus. Die einzelnen Aktivitäten können aus dem Wochenprogramm vom Montag bis Freitag ausgewählt werden.smiley
Es ist zu hoffen, dass die Mieter der John-Locke-Siedlung dieses auch als sehr sozial anzusehende Angebot intensiv wahrnehmen und daraus sehr viel Nutzen ziehen.
Gehe zu Treffpunkte
 

Liftrueckholung

Rücksendung Aufzug was bedeutet der gelbe Kasten am Aufzug im Erdgeschoss?
Die Norm DIN EN81-73 lebt besondere Maßnahmen und Sicherheits-regeln fest, um ein bestimmtes Verhalten der Aufzüge im Brandfall sicherzustellen. Die Norm forder für Personen- und Lastenaufzüge eine Rücksendeeinrichtung. Der Aufzug muss durch Signale einer Brandmelde-anlage oder einer manuellen Rücksendeeinrichtung aus dem Normalbetrieb genommen werden. Bei Betätigung der Rücksendungsfunktion wird der Aufzug in die Brandfallhaltestelle gefahren und verbleibt dort mit geöffneten Türen bis zur Rückstellung.
Die Platzierung der Rückmeldeeinrichtung erfolgt in der Hauptbestimmungsebene - allgemein im Erdgeschoss.(Quelle: D+H Sperling Brandschutztechnik)
L
Der Missbrauch der Rücksendungsfunktion kann strafrechtlich verfolgt werden!

Quelle des Fotos Facebook Berliner Morgenpost

Kosmosviertel in Alt-Glienicke - STADT UND LAND hat im Zuge der vom Senat verordneten Kaufpolitik 1800 Wohnungen dieser Plattenbausiedlung gekauft. Die Anzahl Wohnungen entspricht unserer John-Locke-Siedlung. Der Kaufpreis soll bei 250 Mio. EUR liegen, aber es wurde Stillschweigen vereinbart. Wenn man den Zustand der Siedlung betrachtet, kommen auf die Mieter hohe Sanierungs- und Modernisierungskosten zu. In der RBB-Abendschau vom 14.05.2019 wurde über den sozialen Stand der Bewohner berichtet: hohe Kriminalität, 15 % der Bewohner arbeitslos, 23,3 % Bezieher von Transferleistungen. Übrigens handelt es sich hierbei um einen Rückkauf von einem Münchner Eigentümer, der vor 22 Jahren die in öffentlicher Hand befindliche Siedlung übernahm. Man kann nur hoffen, dass diese Investition nicht auf die bestehenden und sanierten Wohnungen der STuL zurückschlägt. Leider sind die ersten Anzeichen von Sparen bei der aktuellen Sanierungsphase schon zu erkennen. Z.B. werden in den Häusern Steinstr. 78 bis 86 die alten und abgenutzen Briefkästen nicht gegen neue ausgetauscht.

K640_DSC_0465

Funk-Warmwasserzähler: Anfang des Jahres wurden in weiteren Wohnungen der John-Locke-Siedlung Funk-Wasserzähler eingebaut. Die Wasserzähler erfassen den Wasserverbrauch individuell pro Wohnung und tragen damit zu einer gerechteteren Kostenverteilung bei.

Auf einer speziellen Webseite sind viele Informationen über dieses Funksystem zu finden. Ein Mausklick auf <Funkwasserzähler> für zu dieser Seite.

Actions-system-switch-user-icon

Wohnungstauschportal:  Die sechs landeseigenen Wohnungsgesellschaften - darunter STADT UND LAND  - haben ein Tauschportal geschaffen, über das Mieter ihre Wohnung tauschen können. Wer sich in der Anzahl Wohnräume verkleinern oder vergrößern möchte, kann über diesen digitalen Weg Tauschpartner finden. Das neue Wohnungstauschportal ist unter www.inberlinwohnen.de erreichbar. Ein Vorteil bei einem erfolgreichen Tausch ist, dass die Nettokaltmieten beider Wohnungen unverändert bleiben - bis zur nächsten Mieterhöhung selbstverständlich. Eine vom Autor hinsichtlich der genauen Konditionen gestellten Anfrage wurde wie folgt beantwortet:

“Die Nettokaltmieten der jeweiligen Tauschwohnungen bleiben unverändert, ein Neuvermietungszuschlag wird nicht erhoben. Wichtig: Eventuell gewährte einkommensabhängige Abschläge können weder auf den jeweiligen Tauschpartner übertragen werden, noch werden sie in die neue Wohnung mitgenommen! Darüber hinaus werden, wie bei jeder Neuvermietung, auch in einem Tauschprozess die jeweiligen Einkommens-verhältnisse dahingehend geprüft, ob eine ausreichende Mietzahlungsfähigkeit der neuen Mieterin bzw. des neuen Mieters gegeben ist. Sollten Sie für Ihre alte Wohnung eine Kaution gezahlt haben, wird Ihnen diese bei Vorliegen aller Auszahlungsvoraussetzungen gemäß den vertraglichen und rechtlichen Regelungen ausgezahlt. Für die neue Wohnung ist grundsätzlich eine Kaution entsprechend der mietvertraglichen Regelungen zu hinterlegen.”

© iconarchiv.com

Kooperationsvereinbarung Leistbare Mieten, Wohnungsneubau und soziale Wohnraumversor-gung” - die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hat mit den sechs städtischenpdf-icon2 Wohnungsgesellschaften, darunter auch STADT UND LAND, die vorgenannte Verein-barung getroffen. Die Vereinbarung kann durch einen Klick auf das PDF-Symbol herunter geladen werden. Folgende spezielle Kernpunkte enthält die Vereinbarung:

  • Mehr kommunale Wohnungen durch Neubau und Ankauf
  • Neuvermietungen müssen mindestens 60 % an WBS-Haushalte erfolgen, davon
  • müssen mindestens 25 % an Wohnberechtigte besonderer Bedarfsgruppen erfolgen (Obdachslose,Flüchtlinge, betreutes Wohnen, Studenten und vergleichsbare Gruppen)
  • Mieten dürfen nur 2 % jährlich steigen oder einmalig 4 % in 2 Jahren
  • Modernisierungskosten dürfen nur um 6 % auf die Kaltmiete umbelegt werden - gültig auch für Modernisierungsankündigungen ab dem 1.11.2016 

Queller: Berliner Mieterverein

Brennende Kinderwagen: Ein begehrtes Objekt für Brandstifter sind im Hausflur abgestellte Kinderwagen. An dieser Stelle soll nicht beurteilt werden, ob es richtig ist, die Kinderwagen in der heutigen Leichtbauweise im Flur abzustellen oder mit in die Wohnung zu nehmen. Die folgende Statistik aufgrund der Polizeimeldungen soll nur zum Nachdenken anregen - zum Beispiel, wenn es Mietern in den Sinn kommt, selbst Puppenwagen im Flur abzustellen. 
1.5.2011 bis 15.09.2019261 Kinderwagen 175 Verletzte u.9 Tote

 

 

 

 

 

Button nach oben

Weitere Informationen aus früheren Aktuell-Seiten finden Sie auf den Seiten <Archiv> oder <Mieter-Informationen>

linie-0020 

 

 

 

 

 

Icons made by Freepik from www.flaticon.com