Filmstreifen

John-Locke-Siedlung vor fast 50 Jahren: Anfang der 60er Jahre verkauften die Lichtenrader Bauern ihre Felder und es entstand ein grosses Neubaugebiet mit heute rund 1600 Wohnungen. Eine - noch - kleine Auswahl an Fotos können durch einen Mausklick auf das 26Foto links angesehen werden. (Quelle und Copyright des Fotos: Museen Tempelhof-Schöneberg/Archiv)

John-Locke-Siedlung im 5. Jahrzehnt: Zeigt die obige Fotoserie die Phase der Entstehung der John-Locke-Siedlung, so kann hier der heutigen Stand der Siedlung in einer Diashow betrachtet werden. Am Eingang der Siedlung am Lichtenrader Damm Ecke Barnetstraße stehen die ersten sanierten Gebäude, die erahnen lassen, wie sich die Siedlung in den nächsten Jahren entwickeln wird. Die Bildfolge wird angezeigt  über einen Mausklick auf das flashsymbol -Symbol.
Warum als Hintergrund Margeriten? weil dies die “Hausblume” der STADT UND LAND Wohnbautengesellschaft mbH ist - die Vermietergesellschaft dieser Häuser. 

Schattenseiten: Die Anonymität des Lebens in einer Großsiedlung macht es leicht Spuren der gesellschaftlichen Ablehnung zu hinterlassen. So findet man auch in der John-Locke-Siedlung viele Beispiele des Wandalismus und der Achtlosigkeit.  Eine Auswahl Fotos können durch einen Mausklick auf das Foto links angesehen werden.

Aktualisiert: 8.12.2012